Dummy-Prüfung F der BZG Saar am 02.09.2018

Am 02.09.2018 nahm ich kurzentschlossen an der Dummy F Prüfung in Höheischweiler, in der Nähe von Pirmasens, teil. Nach einer schönen Anreise und Übernachtung auf dem Campingplatz Clausensee haben wir uns am Morgen auf den Weg zur Prüfung gemacht.

Wir wurden beim Eintreffen am Treffpunkt freundlich von Michele, Tanja und Frank empfangen, losten die Startnummern aus und wurden dann ins Prüfungsgelände geleitet. Nach kurzer Kaffeepause und Vorstellung der Richterin, Petra Behringer, ging es auch schon los.

Djuke und ich waren Startnummer 3 und konnten noch „entspannen“, wenn man das so nennen kann. Als erstes war dann die Verlorensuche dran. Acht Dummies waren im Suchengebiet mit Hanglage, Bewuchs und Totholz ausgelegt, vier davon sollte Djuke bringen. Djuke arbeitete die Übung perfekt ab und brachte gezielt, schnell und sicher ein Dummy nach dem anderem zu mir. Die Begeisterung von Richter und Helfer über die Djuke’s herausragende Arbeit ließ meine Anspannung langsam weichen.

Ohne Pause ging es zur zweiten Aufgabe, dem Einweisen.

Richterin Petra Behringer erklärte mir, wo sich das Blind befindet. Es lag in der Spitze einer Weggabelung, ca. 60 m entfernt von uns. Nach Freigabe richtete ich Djuke auf das Ziel aus und schickte ihn voraus. Djuke lief schön und gerade in die angezeigte Richtung, sodass kein großes Händeln notwendig war. Der Suchenpfiff zur Unterstützung am Zielpunkt reichte es, um auch diese Aufgabe mit voller Punktzahl zu absolvieren.

Nachdem alle Teams diese Aufgabe absolviert hatten, ging es zur nächsten Aufgabe, der Doppelmarkierung. Die Doppelmarkierung umfasste eine Wasser- und eine Landmarkierung in einem Winkel von ca.150 Grad. Ich schickte Djuke zuerst auf die Landmarkierung, die er präzise erarbeitete und das Dummy zielstrebig rein brachte.

Da Wasser nicht Djuke’s Lieblingselement ist, arbeitete er diese Markierung nicht ganz so zielstrebig, brachte aber das Dummy sicher rein.

Die vierte Übung, das Walk up, wurde von allen vier Teilnehmern gleichzeitig absolviert. Wie üblich wurden beim Walk Up alle Hunde abgeleint und bewegten sich mit dem Hundeführer auf Höhe der Richterin Richtung Schütze.

Djuke blieb schön in der richtigen Position, wartete bis er an der Reihe war und apportierte dann die Markierung sicher und zügig.

Alles in allem ein sehr schöner und erfolgreicher Tag, den wir mit 72 Punkten und sehr gut heute erfolgreich abgeschlossen haben. Ein Teilnehmer hatte leider Pech beim Walk up und konnte die Prüfung nicht bestehen, die anderen drei Teilnehmer haben dann auch noch mit gleicher Punktzahlt bestanden.

Gratulation an meine Mitstreiter! Mein besonderer Dank gilt an das Orga-Team für die tolle Vorbereitung und Organisation der Veranstaltung sowie Richterin Petra Behringer für das faire Richten und das freundliche Miteinander.

Auch den Helfern gilt natürlich mein Dank, ohne die eine solche Prüfung nicht möglich wäre.

Dimitri Lust mit Simply Wonderful Golden Djuke

 Unsere F-linge haben alle mit souverän mit 72 Punkten bestanden.

1. Platz nach Alter: Sabine Engel mit Doubleuse Rooney

2. Platz nach Alter: Gerd Faßbender mit Cooper‘s Golden Candid Crimble

3. Platz nach Alter: Dimi Lust mit Simply Wonderful Golden Djuke Von meinem iPhone gesendet

Ergebnisse Dummy F

 

 

 

Written by Michèle Waßmuth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.