APD der Anfänger am 2. September 2018 im Höhfröschen.

Am 2.September startete ich mit meiner Flat-coated Retriever Hündin Proud to Please Aria Sia, hocherfreut darüber, daß Frauchen schon wieder die Dummytasche packt, zum zweiten Mal für dieses Wochenende in Richtung Pirmasens.

Nachdem wir am Vortag zufrieden über unsere erfolgreiche Teilnahme am Schnupperworkingtest der Elwetritsche heimkehrten, ging es heute guten Mutes für uns zur Dummy A Prüfung nach Höhfröschen.

Nach etwas Suche am Treffpunkt angekommen, trudelten dort nach und nach bei frischen Temperaturen aber trockenem Wetter alle Teilnehmer ein. Die  Stimmung war heiter und eine Prise Aufregung lag schon in der Luft.
Gesammelt ging es weiter bis zum Prüfungsgelände. Dort konnten wir noch einen Blick auf die F-Prüflinge erhaschen, ehe es zur Anmeldung und Startnummernauslosung ging. Ich zog die Nr.14 mit dem Bonus den heutigen Bericht schreiben zu dürfen.

Insgesamt begaben sich 18 Teams in den ersten Wartebereich.
Zwecks schnellerem Ablauf und damit wir „nur“ zweimal zittern müssen, arbeitete jedes Team Verlorensuche, Appell und Markierung nacheinander ab,  danach ging es  gleich weiter in die nächste Wartezone für den Wasserapport, wo einen lauter unterschiedlich zufriedene und neugierige Gesichter, wie es denn gelaufen sei, erwarteten.

Nach und nach wurde die Runde der Wartenden kleiner, gleichzeitig stieg damit die Aufregung bei den Verbliebenen. Dann war ich mit meiner Hündin an der Reihe, noch einmal tief durchatmen und los ging es mit der Verlorensuche.
Von einer Freifläche aus sollte der Hund in einen schmalen, leicht ansteigenden Streifen mit Bewuchs und Totholz geschickt werden, um von fünf versteckten Dummys drei zu holen. Ein bischen übereifrig wurde meine Sia schnell fündig, musste aber von mir daran erinnert werden, vor dem nächsten Dummy erst zu mir zurückzukommen, abzuliefern und bloß nicht zu tauschen, uff, das war knapp.

Nun zum Appell mit Memory. Dazu ging es mit dem Hund bei Fuß und der Richterin Petra Behringer hinter uns über die Freifläche. Dann fiel links von uns in den ansteigenden angrenzenden Wald ein Schuß, der Hund bekam Zeit das fallende Dummy zu markieren, ehe es noch ein Stück bei Fuß weiter ging. Nach einem weiteren Schuß durfte der Hund das Memory holen. Mein Stoßgebet wurde erhört, meine Maus blieb brav sitzen bis sie geschickt wurde. Nachdem sie sich erst in die Richtung des zweiten Schusses auf gemacht hatte, wurde sie aber recht schnell fündig und brachte das Dummy sicher zu mir.

Jetzt noch die Markierung. Startpunkt war erneut auf der Wiese. Schuß und Dummy fielen wieder im Wald. Der Hund musste von der Wiese über den Weg ein gutes Stück den Hang hinauf. Auch hier war meine Hündin wieder recht flott unterwegs und das Dummy war schnell drin. Damit war der erste Teil geschafft.

Am Wasser konnte mein „Dummy Junkie“ dann leider nicht lange genug warten, kaum klatsche das Objekt der Begierde auf der Wasseroberfläche auf, war sie auch schon weg.
Da müssen wir wohl noch fleißig an der Steadiness arbeiten.

Für einige Andere Teilnehmer hatte es leider auch nicht gereicht, trotzdem freute sich jeder mit allen Zwei und Vierbeinern, die es geschafft hatten.
Auch wenn es für uns heute leider nicht erfolgreich ausging, so war es doch ein schöner Tag in angenehmer Gesellschafft. Die Stimmung unter den Teilnehmern war gut, jeder fieberte mit den andern mit. Viele nette Gespräche verkürzten die Wartezeit und halfen ein wenig gegen die Aufregung.
Zur Siegerehrung und Urkundenvergabe ging es ins Suchenlokal des Hundevereines Höheischweiler,  wo man sich in gemütlicher Runde stärken und den langen Tag Revue passieren lassen konnte.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teams die bestanden haben!
Vielen Dank an Orgateam und Helfer, die zum guten Gelingen des Tages beigetragen haben und Petra Behringer, für das faire Richten.
Yvonne Heidrich mit Proud to Please Aria Sia

Platz 1 bis 3 der Anfängerklasse
1. Platz: Ulrike Bosshammer mit Vernross Nevada 78 P.
2. Platz: Gabi Sieth mit Hunter‘s Moonlight Pancake Palina to Sunshine Tollers 71 P.
3. Platz: Andrea Rotter mit Golden Lining Copper 70 P.

Ergebnisse Dummy A

 

Written by Michèle Waßmuth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.